26. Oct 2015
Fackelmarsch der „Arier“ in Mariupol
5. Sep 2015
Für Frieden im Donbass aussprechen – Dafür wurde der ukrainische Journalist Ruslan Kotsaba inhaftiert
6. Aug 2015
Ukrainische Nazis griffen erneut Gedenkfeier und Trauernde des Odessa-Massakers an
6. Aug 2015
Oberleutnant des ukrainischen Militärs erhält Ehrenauszeichnung – Ein Offizier, der betrunken mit Schützenpanzerwagen Kleinkind tötete
30. Jul 2015
„Weißer Führer“ des Neonazi-Bataillons Asow ins Europäische Parlament eingeladen

kk1
Ljubow Kosrsakowa ist bekannt für ihre antifaschistische Arbeit, welche bedeutend zur Gründung der Volksrepublik Lugansk beigetragen hat.
In der Nacht des 21.Juni so um 23 Uhr wurde Ljubow Korsakowa auf dem Heimweg in Nowoschachtinsk von einer faschistischen Bande überfallen und halbtot geschlagen.
Der systematische Mord und die Verfolgung von antifaschistischen Politikern sowie Anschläge haben nach dem Maidan eine traurige Tradition bekommen,
denn die Nazis setzen darauf die Menschen zu terrorisieren und so einzuschüchtern. Die Nazis wollen durch Terror den antifaschistischen Widerstand brechen.

Korsakova ist durch ihren heldenhaften Einsatz für die Flüchtlinge bekannt, sowie für ihren Einsatz für das antifaschistische Novorossia. Ihre langjährige unerbittliche antifaschistische Arbeit hat ihr viele Feinde gemacht.
Korsakowa wurde mit einem schweren Trauma, einem gebrochen Bein und mit Schwellungen und blutigen Wunden am ganzen Körper ins Krankenhaus eingeliefert, wenn sie es übersteht dann wird Korsakova mit bleiben Schäden leben müssen.
Ihr Zustand ist kritisch zudem ist sie durch die extremen Schläge an einem Auge erblindet.
Wir wünschen Korsakowa Gesundheit und eine baldige Genesung.