26. Oct 2015
Fackelmarsch der „Arier“ in Mariupol
5. Sep 2015
Für Frieden im Donbass aussprechen – Dafür wurde der ukrainische Journalist Ruslan Kotsaba inhaftiert
6. Aug 2015
Ukrainische Nazis griffen erneut Gedenkfeier und Trauernde des Odessa-Massakers an
6. Aug 2015
Oberleutnant des ukrainischen Militärs erhält Ehrenauszeichnung – Ein Offizier, der betrunken mit Schützenpanzerwagen Kleinkind tötete
30. Jul 2015
„Weißer Führer“ des Neonazi-Bataillons Asow ins Europäische Parlament eingeladen

In Odessa kamen heute per Schiff 100 Panzerfahrzeuge der US-Army (Humvees) an, welche an die Kiewer Regierung geliefert wurden. Zuvor hatte der Pentagon-Chef Ashton Carter und der ukrainische Verteidigungsminister Stepan Poltorak darüber diskutiert, wie man „US-Hilfe für die Ukraine in Bezug auf Sicherheit“ leisten könne.

„Der Vize-Präsident hat […] die Position der USA bekräftigt, die das Herangehen der Ukraine an die weitere Regelung der Situation im Donbass uneingeschränkt unterstützen“, heißt es.

„Another 100 Humvees“ – Dieses Versprechen wurde heute von US-Vizepräsident Joseph Biden mit der Lieferung von 100 Humvees nach Odessa erfüllt. Es ist Teil einer größeren, langfristigen militärischen Zusammenarbeit der USA mit der Ukrainischen Regierung.

5L4hJv6FNMU 9x_4DvYy6ag vM8U1KFogCY


Julija Tymoschenko dankt im Fernsehen den Menschen, die das Gewerkschaftshaus in Odessa angezündet haben für ihren Einsatz. In dem brennenden Gewerkschaftshaus starben mindestens 43 Menschen. Sie fügt hinzu, dass sie nun alle Demonstrationen verbieten möchte.

Timoschenko: „Ich möchte allen Danken, die gestern nach Odessa gingen, um dort für unsere Ukraine zu kämpfen. Ich möchte auch sagen, dass alle militärischen Aktionen, die in naher Zukunft durchgeführt werden sich gegen Massenversammlungen von Menschen richten.“