26. Okt 2015
Fackelmarsch der „Arier“ in Mariupol
5. Sep 2015
Für Frieden im Donbass aussprechen – Dafür wurde der ukrainische Journalist Ruslan Kotsaba inhaftiert
6. Aug 2015
Ukrainische Nazis griffen erneut Gedenkfeier und Trauernde des Odessa-Massakers an
6. Aug 2015
Oberleutnant des ukrainischen Militärs erhält Ehrenauszeichnung – Ein Offizier, der betrunken mit Schützenpanzerwagen Kleinkind tötete
30. Jul 2015
„Weißer Führer“ des Neonazi-Bataillons Asow ins Europäische Parlament eingeladen

Der blutige Vorfall ereignete sich in dem kleinen ukrainischen Dorf Melioratyvne, an der nah gelegenen Großstadt Dnipropetrovsk. Es entbrannte ein starker Konflikt zwischen den Dorfbewohnern und bewaffneten Söldner des „Aydar“ Battalion, die für die Ukrainische Regierung gegen das Donbass kämpft. Mitten in der Nacht versuchten die Söldner einen Abriss an der einzigen Lenin Statue, die sich im Dorf befinden, durchzuführen. Als die Dorfbewohner die Söldner zur frage stellten, wieso sie kamen, um das zu tun, entfachte ein Konflikt. Etwa 20 Zivilisten wurden schwer verletzt. Als Polizeibeamte am Tatort eintrafen, standen sie neben den Kämpfern des „Aydar“ Battalions und unternahmen nichts. Über diesen Vorfall wurde in den ukrainischen Medien nicht berichtet.

Unbenannt